Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±Dein FahrradfĂŒhrer fĂŒr Stadt & LandđŸŒ±
Anmeldung kostenlose E-Bike Kurse

Aktionen

Viele Faktoren haben Einfluss auf unser MobilitÀtsverhalten

Unser tĂ€gliches MobilitĂ€tsverhalten ist hĂ€ufig von eingeĂŒbten Routinen geprĂ€gt. Beeinflusst wird das MobilitĂ€tsverhalten unter anderem von

  • Angebot von Verkehrssystemen oder infrastrukturelle Ausstattung
  • individuellen Möglichkeiten (und EinschrĂ€nkungen) der einzelnen Personen (z.B. VerfĂŒgbarkeit von Verkehrsmitteln, Zeit und Geld)
  • körperliche Voraussetzungen
  • praktisches Wissen und Erfahrungen zu einzelnen MobilitĂ€tsformen
  • eigene Werte und Einstellungen zur MobilitĂ€t

Durch unterschiedliche Aktionen können Wissen und Erfahrung erweitert werden und Gewohnheiten verĂ€ndert werden.

Wir laden Sie ein, bei unserer Radmotivationsaktion „Salzburg radelt“ (Nachfolge-Aktion von „Wer radelt gewinnt!“) mitzumachen.

Anregungen fĂŒr Aktionen in Gemeinden finden Sie hier.

CHANGE!

Das Forschungsprojekt „Change!“ hat sich mit den möglichen und wirksamen Steuerungsmechanismen zur Beeinflussung von MobilitĂ€tsmustern auseinandergesetzt. MobilitĂ€tsentscheidungen werden selten auf Basis vorhandener „MobilitĂ€tsangebote“ getroffen, sondern sind Alltagspraxis und die Entscheidungen hĂ€ngen u.a. von Wohnortwahl, Arbeitsplatz und Arbeitszeit, Wegeketten durch andere Erledigungen und Betreuungspflichten, soziales Umfeld, Einstellungen, Werten und Normen ab. Eine der grĂ¶ĂŸten Herausforderungen ist dabei das Aufbrechen von Gewohnheiten.

Eine BroschĂŒre mit anschaulichen Infografiken und die Langfassung zu „CHANGE! MobilitĂ€tswende in den Köpfen“ stehen zur VerfĂŒgung damit es zu einem Paradigmenwechsel in der PersonenmobilitĂ€t kommt.



Bewegungsempfehlungen Erwachsene
Bewegungsempfehlungen

Gesunde MobilitĂ€t – Bewegung leicht gemacht

Bewegungsmangel ist in der Bevölkerung sehr verbreitet und eine Ursache fĂŒr viele Gesundheitsprobleme. „Aktive MobilitĂ€t“ im Alltag bietet die Chance, etwas Gutes fĂŒr die Gesundheit zu tun. Unter „Aktiver MobilitĂ€t“ wird jede Fortbewegung von „A“ nach „B“ aus eigener Muskelkraft verstanden.

Radfahren ist eine gute Möglichkeit, ausreichend Bewegung in den Alltag einzubauen.

Bewegung hat positive Wirkungen auf:

  • Blutdruck,
  • Herz-Kreislauf-Funktion, Knochendichte,
  • Gelenkbeweglichkeit und MobilitĂ€t,
  • StĂŒtzfunktion der Muskulatur,
  • Vorbeugung mancher Krebsformen (Darm-, Brust-, Lungen- GebĂ€rmutterhalskrebs),
  • Cholesterinwerte,
  • Durchblutung und Sauerstoffversorgung,
  • Verminderung von StĂŒrzen und KnochenbrĂŒchen,
  • Blutzuckerwerte,
  • GedĂ€chtnisleistung,
  • SelbstwertgefĂŒhl,
  • Entspannung/Stressabbau, …

Wenn Sie mehr wissen wollen, wie Bewegung auf den Körper wirkt, können Sie HIER nachlesesen.

Bewegungsempfehlungen:

FĂŒr Erwachsene werden pro Woche 150 Minuten Bewegung mittlerer IntensitĂ€t oder 75 Minuten Bewegung höherer IntensitĂ€t emfohlen.

Kinder sollten sich tÀglich mindestens 60 Minuten bewegen.

(Quelle: Fonds Gesundes Österreich)


Endspurt bei der Aktion „salzburg.radelt“ 

Bis 30. September kann man sich noch bei „salzburg.radelt“ (Nachfolge-Aktion von „Wer radelt gewinnt!“) anmelden und mitmachen.

Gefragt sind keine sportlichen Höchstleistungen – vielmehr geht es darum, die Vorteile des Radfahrens zu entdecken und zu nutzen: GezĂ€hlt werden geradelte Kilometer, egal ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Sport oder 


„salzburg.radelt“ hilft:

  • Den Überblick ĂŒber die geradelten Kilometer zu bewahren
  • Den eigenen inneren Schweinehund zu ĂŒberwinden
  • Persönliche Ziele zu setzten und zu erreichen
  • Die Gemeinschaft der Fahrradfahrenden sichtbar zu machen und ihr mehr öffentliches Gewicht zu geben

Einfach anmelden

Bitte ĂŒber die Webseite als neuer Teilnehmender registrieren und sich entsprechend zuordnen: 

  • Gemeinde
  • Schule
  • Betrieb
  • Verein / Organisation / Pfarre

Losradeln und Kilometer eintragen

Wer sich im Aktionszeitraum registriert und mindestens 100 km mit dem Fahrrad zurĂŒcklegt, ist bei der Preisverlosung dabei! Die geradelten Kilometer erfassen und diese entweder tĂ€glich, wöchentlich, monatlich oder am Ende der Aktion direkt auf der Webseite eintragen.

Und fĂŒr alle, die auch im Winter radeln: die Eintragung der Kilometer ist ganzjĂ€hrig möglich.

Informationen und Auskunft zur Aktion:

KlimabĂŒndnis Salzburg
Tel.: +43 660 2826275
salzburg@klimabuendnis.at

Dieses Projekt wird vom Klima- und Energiefonds im Rahmen des klima:aktiv mobil Förderprogramms als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz im Verkehr gefördert.


Stadt SalzburgKlima Energie FondsKlimaaktivLand Salzburg

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen fĂŒr soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner fĂŒr soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner fĂŒhren diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und fĂŒhren Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurĂŒckkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website fĂŒr dich am interessantesten und nĂŒtzlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen fĂŒr die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral ĂŒber eine BenutzeroberflĂ€che eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die AktivitĂ€tenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.