Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒Dein Fahrradf├╝hrer f├╝r Stadt & Land­čî▒
Anmeldung kostenlose E-Bike Kurse

Mobilit├Ątslehrgang erfolgreich abgeschlossen


Insgesamt 19 Teilnehmer:innen aus drei Bundesl├Ąndern haben den Klimab├╝ndnis-Mobilit├Ątslehrgang f├╝r die Bundesl├Ąnder Salzburg, Tirol und Vorarlberg erfolgreich abgeschlossen. Sie wurden dabei zu Mobilit├Ąts- und Radbeauftragten ausgebildet, wobei die Teilnahme mit Mitteln der Verkehrsabteilung des Landes gef├Ârdert wurde. Von Oktober 2023 bis J├Ąnner 2024 standen Themen wie die klimafreundliche Verkehrsgestaltung in der eigenen Gemeinde, Ma├čnahmen f├╝r einen attraktiven und sicheren Fu├č- und Radverkehr sowie Tipps und Tricks f├╝r die Kommunikation mit der Bev├Âlkerung im Fokus.

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Lehrgangs in Vorarlberg, Zell am See und Tirol waren auch drei aus dem Bundesland Salzburg: Brigitte Eder von der Klima- und Energiemodellregion Nachhaltiges Saalachtal, Paul Gerstgraser von der Stadtgemeinde Zell am See und Sandra Dohr vom Tourismusverband Werfenweng.

Einen Aktionsplan zur Attraktivierung von multimodalen Knoten im Pinzgau erstellte Brigitte Eder von der Klima- und Energiemodellregion Nachhaltiges Saalachtal. Dabei geht es um die ansprechende Gestaltung von Verkehrsschnittstellen beim Umstieg zum Beispiel vom Fahrrad in den Bus. Bei ihrer Arbeit f├╝r die Modellregion wird sie sich nun auf die Suche nach geeigneten Haltestellen in der Region machen.

Paul Gerstgraser ist Verkehrsreferent in der Stadtgemeinde Zell am See und besch├Ąftigte sich im Lehrgang mit Ma├čnahmen zur Verkehrsentlastung in Innenst├Ądten anhand des Beispiels Zell am See und wie man mit attraktiven Alternativen Menschen dazu motivieren kann, auf das Auto zu verzichten.

Beim Projekt von Sandra Dohr ging es um eine Ausweitung der Infrastruktur f├╝r Mountainbiker, wie zum Beispiel eine verbesserte Beschilderung der Wege. Die geb├╝rtige Nieder├Âsterreicherin wird ihre neuen Erkenntnisse in ihre Arbeit f├╝r den Tourismusverband Werfenweng einbringen k├Ânnen.

Insgesamt umfasste der Lehrgang je zwei Tage in Vorarlberg, Zell am See und Tirol. Anschauungsbeispiele waren unter anderem die Begegnungszone in Wolfurt (Vorarlberg) und das Wohnprojekt Limbergsiedlung in Zell am See. Der Lehrgang wurde von Klimab├╝ndnis Salzburg und Tirol sowie vom Energieinstitut Vorarlberg organisiert. Aus dem Verkehrsressort des Landes wurde die Teilnehme des Lehrgangs gef├Ârdert.

mehr Infos und Fotos


Bild: wissenschaftlicher Lehrgangsleiter Prof. Markus Meiler (Center for Mobility change), Klimab├╝ndnis Tirol Obmann Ren├ę Zumtobel und Brigitte Drabeck (Klimab├╝ndnis Salzburg) mit den Salzburger Absolvent:innen aus dem Pinzgau und Pongau

Foto: ┬ę Klimab├╝ndnis Tirol/ Oss



Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Dieses Projekt wird vom Klima- und Energiefonds im Rahmen des klima:aktiv mobil F├Ârderprogramms als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz im Verkehr gef├Ârdert.


Stadt SalzburgKlima Energie FondsKlimaaktivLand Salzburg

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen f├╝r soziale Medien anbieten zu k├Ânnen und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Au├čerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner f├╝r soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner f├╝hren diese Informationen m├Âglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestm├Âgliche Benutzererfahrung bieten k├Ânnen. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und f├╝hren Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zur├╝ckkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website f├╝r dich am interessantesten und n├╝tzlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen f├╝r die Cookie-Einstellungen speichern k├Ânnen.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. ├ťber den Google Tag Manager k├Ânnen Tags zentral ├╝ber eine Benutzeroberfl├Ąche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivit├Ątenverfolgen k├Ânnen. ├ťber den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager erm├Âglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgel├Âst wird.