radsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburg

Fahrrad-Neuigkeiten

Ramseier gewinnt bei „Salzburg radelt“

29.7.2019

Unter dem Motto „Wir radeln zur Arbeit“ wurden die Teilnehmenden der Kampagne „Salzburg radelt“ motiviert, speziell im Mai mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Dabei gab es zahlreiche Preise zu gewinnen. Für radaktive Betriebe gab es einen Sonderpreis: In Kooperation mit der Arbeiterkammer wurde eine Radabstellanlage verlost, gespendet von Innovametall. Die Gewinnvoraussetzung war ein Foto der Stelle, an der ein Radbügel fehlt.


Unter den Einsendungen wurde die Firma Ramseier Normteile GmbH aus Eugendorf gezogen. Der Geschäftsführer Roman Rath freut sich, wenn die Mitarbeiter mit dem Rad kommen. „Die Radfahrer entlasten unser Parkplatzproblem.“ Über die neuen Radständer freuen sich die radelnden Mitarbeiter, wie z.B. Marion Unterreiner die mit ihrem E-Bike von Faistenau nach Eugendorf in die Arbeit radelt. „Durch die Aktion ‚Salzburg radelt‘ wurde ich motiviert, auch den Arbeitsweg mit dem Rad zu fahren und hab mir dafür ein E-Fahrrad gekauft. Ich fühle mich frisch und munter, wenn ich mit dem Rad in die Arbeit gefahren bin“, so Marion Unterreiner, die auch die Aktion „Salzburg radelt“ bei Ramseier koordiniert.

Der Preis ist der bewährte Radbügel "Mobil", zur Verfügung gestellt von Innovametall. Wie sein Name schon verrät, ist der Fahrradanlehnbügel mobil, geeignet für den flexiblen Einsatz. Es ist sowohl eine gerade, wie auch beliebig schräge Radeinstellung möglich.


Zurück

Dieses Projekt wird vom Klima- und Energiefonds im Rahmen des klima:aktiv mobil Förderprogramms als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz im Verkehr gefördert.

Stadt Salzburg Klima Energie Fonds Klimaaktiv Land Salzburg