radsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburg

Radfahrsicherheitskurse für AsylwerberInnen

Easy Drivers Radfahrschule

 

FlüchtlingskursZielgruppe: Radfahrkurs für AsylwerberInnen richtet sich an alle Altersgruppen, die bereits stabil mit dem Rad geradeausfahren können.
Max. 10 Flüchtlinge pro Gruppe

 

Dauer: 3 x 2 Unterrrichtseinheiten = 6 Schulstunden
Je nach Anzahl der Gruppen können die 3 Kursteile an einem oder an drei Tagen durchgeführt werden.

 

 

Inhalt: Kurse für Asylsuchende / Flüchtlinge unterstützen:
• das Radfahren zu erlernen
• ihr Können zu verbessern
• sich im Verkehr sicher zu bewegen um sich selbst und andere nicht zu gefährden
Durch unsere Kurse wird dazu beigetragen, Flüchtlinge in ihrer Mobilität zu stärken, ihnen eine Beschäftigungsmöglichkeit anzubieten und ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.
Beim Radfahrsicherheitskurs für Flüchtlinge stehen folgende Inhalte am Programm:


Praxis-Teil I:
Grundkurs zur Verbesserung des Eigenkönnens im Schonraum
Lernziele des Praxisteils: Schalten, einhändiges Fahren, stabiles Geradeausfahren, richtiges Wegfahren, Bremstechniken. Das Praxistraining soll Anreize schaffen, das eigene Radfahrkönnen zu verbessern und für den darauf folgenden Theorieteil motivieren. Das richtige Aufsetzen des Helmes und die Ausrüstung des Fahrrades gemäß der Fahrradverordnung werden am Gerät erläutert.

Theorie-Teil:
Theoretische Ausbildungen inkl. Simulierung der „Theoretischen Freiwilligen Radfahrprüfung“
Die theoretische Einschulung erfolgt auf Basis der ÖJRK-Unterlagen zur freiwilligen Radfahrprüfung. Diese sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi erhältlich.

Praxis-Teil II:
Kurs im Verkehrserziehungsgarten zur Vorbereitung auf die Verkehrswirklichkeit inkl. Simulation der „Praktischen Freiwilligen Radfahrprüfung“.
Fehlendes Umschauen beim Abbiegen, Einbiegen, Queren und Wenden ist der häufigste Fehler von Radfahrern, der zu Unfällen mit anderen Verkehrsteilnehmern führt. Durch eine Simulation realer Verkehrssituationen wird das richtige Verhalten im Straßenverkehr praxisnah trainiert.
Inhalte Praxisteil II (Schwerpunkte) : 1. Linksabbiegen 2. Schulterblick 3. Verkehrszeichen in der Praxis


Umsetzung: Interessierte senden uns Terminvorschläge und bekommen einen Termin von uns bestätigt.
Zum vereinbarten Termin kommt 1 ausgebildeter, angestellter und haftpflichtversicherter RadfahrlehrerInnen zum vereinbarten Platz, baut die Lernhilfen auf und beginnt mit dem erprobten Kurs-Programm.
Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmenden ein Bestätigung über die erfolgreiche Kursteilnahme (inklusive Checkliste der Rad- und Helmüberprüfung).
An den Folgetagen senden wir an die jeweilige Institution oder Gemeinde die gemachten Gruppenfotos zur freien Verfügung und einen angepassten, von allen Kooperationspartner freigegebenen Pressetext.
Unser Radfahrsicherheitskurs für Flüchtlinge kann auch am Nachmittag abgehalten werden.


Aufwand: Kosten:  1.080 € (inkl. MwSt.) pro Gruppe zu max. 10 Personen
Bei diesem Angebot gehen wir davon aus, dass die Flüchtlinge Räder und Radhelme mitbringen, um am vorhandenen Gerät zu üben und auch den Rad-Check in Anspruch nehmen zu können. Bei Bedarf nehmen wir aber auch gerne Fahrräder in verschiedenen Größen in begrenzter Anzahl und genügend Leihhelme kostenlos mit.
Wenn im Ort vorhanden, nutzen wir den Verkehrserziehungsgarten, sonst simulieren wir die Verkehrssituationen je nach örtlichen Gegebenheiten.
Für die Theorie-Einheiten benötigen wir einen Seminarraum oder Klassenzimmer. Unterlagen in 4 verschiedenen Sprachen des ÖJRK stellen wir kostenlos zur Verfügung.
Jeder unserer Kurse wird nach einem methodisch und didaktisch entwickelten und langjährig erprobten Lehrplan von unseren ausgebildeten Radfahrlehrern abgehalten.
Der Kurs wird in drei Teilbereiche zu je 2 Unterrichtseinheiten aufgeteilt:
• Praktischer Teil – Verbesserung des Eigenkönnens
• Theoretischer Teil – Straßenverkehrsordnung, Fahrradverordnung, Sicherheit
• Praktischer Teil – Verhalten im Straßenverkehr, Linksabbiegen
Zur Verfügung Stellung eines geeigneten, abgesperrten Übungsplatzes. Das kann ein Schulhof, ein Parkplatz, ein Sportplatz, eine abgesperrte Straße, u.ä. sein und ist im Einzelfall mit uns abzusprechen (Platzfoto vorab mailen).
Anmeldung als schulbezogene Veranstaltung bei Schulen. 
Ein Lehrer oder verantwortliche Ansprechperson und Dolmetscher in der Gemeinde vor Ort.
Kostenloser Parkplatz für das Radfahrschule-Fahrzeug (Ford Transit)


Hilfreiche Kontakte: 

Easy Drivers Radfahrschule, Werner Madlencnik, 
Coburgstraße 53, 8970 Schladming
ATU 30015907 Tel.: 0664 3380490,
info@radfahrschule.at, www.radfahrschule.at

 

Dieses Projekt wird vom Klima- und Energiefonds im Rahmen des klima:aktiv mobil Förderprogramms als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz im Verkehr gefördert.

Stadt Salzburg Klima Energie Fonds Klimaaktiv Land Salzburg

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite www.salzburgrad.at stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu unter Impressum.
Akzeptieren