radsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburgradsalzburg.at - radln in Stadt und Land Salzburg


Elektrofahrräder für Ihre Gemeinde

Als Dienstfahrrad für Bedienstete und zum Verleih an BürgerInnen

 E-Bikes

Zielgruppe: BürgerInnen und Bedienstete der Gemeinde

Inhalt / Ziele: Schaffen Sie 2 bis 3 Elektrofahrräder (je nach Gemeindegröße) zum Verleih an BürgerInnen bzw. als Dienstfahrräder für die Bediensteten an.
Für BürgerInnen, die kein eigenes Elektrofahrrad besitzen, aber hin und wieder für längere Strecken eines brauchen, ist es ein attraktives Angebot, sich ein Elektrofahrrad kostenlos von der Gemeinde ausleiehen zu können. Auch können Elektrofahrräder so länger getestet werden, bevor sich jemand zum Kauf entscheidet.
Bedienstete der Gemeine können das Elektrofahrrad für Dienstwege (und ev. auch privat) nutzen.

Dies bringt folgende Vorteile für die Bediensteten:
• Kilometereld für Dienstfahrten mit dem Fahrrad (derzeit 0,38 € pro km) oder es können bis zu 560 € über Werbungskosten pro Jahr bei der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden (Mehr Infos dazu unter: https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/193/Seite.350300.html)
• Fitness
• Positive Gesundheitseffekte
• Bewegung an der frischen Luft
Auch die Gemeinde als Arbeitgeber profitiert, wenn Bedienstete häufiger das (Elektro-)fahrrd nutzen:
• Weniger Krankenstände (= Kosteneinsparung)
• Weniger Unfälle
• Positives Image usw.


Umsetzung: Was gibt es zu beachten?
• Nehmen Sie mit Ihrem Radhändler in der Nähe Kontakt auf und informieren Sie sich über aktuelle Modelle und Preise (Tipps, worauf Sie beim Kauf eines Elektrofahrrades achten sollten: http://www.stadtradler.at/elektrofahrrad.html)
• Informieren Sie sich (vor dem Kauf) über mögliche Förderungen für die Anschaffung von Elektrofahrrädern (Kontakt siehe weiter unten)
• Machen Sie das Angebot in der Bevölkerung und bei den Bediensteten bekannt


Aufwand: Die Preisspanne bei Elektrofahrrädern ist sehr groß. Für ein qualitativ hochwertiges Elektrofahrrad sollten Sie mit mindestens 1.700 € rechnen.

 

Organisationsaufwand: relativ gering


Hilfreiche Kontakte / Links: 

Information zu Förderungen erhalten Sie bei:
Anna König
komobile Gmunden GmbH
4810 Gmunden, Kirchengasse 3
t:      +43 7612 70911 - 13
m:   anna.koenig@komobile.at
w:    www.komobile.at

 

Dieses Projekt wird vom Klima- und Energiefonds im Rahmen des klima:aktiv mobil Förderprogramms als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz im Verkehr gefördert.

Stadt Salzburg Klima Energie Fonds Klimaaktiv Land Salzburg

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite www.salzburgrad.at stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu unter Impressum.
Akzeptieren